Chronische Rückenschmerzen 



Chronische Rückenschmerzen Rückenschmerzen  Symptome Rückenschmerzen Ursache Rückenschmerzen Therapie Rückenschmerzen unterer Rücken Rückenschmerzen Übungen Rückenschmerzen was tun
 

 
Chronische Rückenschmerzen - Symptome, Ursachen, Therapie

Chronische Rückenschmerzen sind heutzutage zu einem Volksleiden geworden.
Chronische Rückenschmerzen sind für viele Menschen eine Belastung. Allgemeine Ursachen des Rückenschmerzes schließen Krankheiten oder Verletzungen an den Muskeln, Knochen, und/oder Nerven ein. Der Schmerz, der aus Abnormitäten von Organen innerhalb des Abdomens, des Beckens, oder der Brust entsteht, kann auch im Rücken gefühlt werden.


   
  1. Jede Bewegung im Rücken schmerzt? 
  2. Sie haben das Gefühl, ständig einen Mehlsack auf ihren Schultern zu tragen? 
  3. Der untere Rücken scheint durchbrechen zu wollen? 
Dann leiden Sie wahrscheinlich wie Millionen anderer Menschen mit Ihnen unter chronischen Rückenschmerzen. Mangelnde Bewegung, stundenlanges Stillsitzen auf schlechten Bürostühlen sowie falsche Angewohnheiten im Alltag gehören zu den häufigsten Rückenschmerzen Ursachen.

Weitere Gründe für Rückenschmerzen können sein:
  • ungünstige Körperhaltungen
  • ungeeignete Schuhe
  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht sein
  • Fehlhaltungen und ungeeignete Belastungen führen zu einer Verkrampfung und Verspannung der Rückenmuskulatur, die Folge sind Rückenschmerzen. 


Wird keine Therapie gegen diese Schmerzen unternommen, können chronsiche Rückenschmerzen entstehen. Es kann eine organische Veränderung der Wirbelsäule  resultieren. Um das schlimmste zu verhindern, nämlich einen Bandscheibenvorfall und womöglich eine Operation müssen Sie rechtzeitig ihre Rückenmuskulatur mit Übungen für den Rücken stärken.

Rückenschmerzen Bandscheibenvorfall

  Wirbelkörper

  gesunde Bandscheibe


  Bandscheibenvorwölbung



  Bandscheibenvorfall




Grafik: Ansicht einer gesunden Bandscheibe und einer geschädigten Bandscheibe


Vergewissern Sie sich, dass Sie Haltung und Bewegung ihres Rückens rückenschonend umsetzen. Das wichtigste im Alltag für einen gesunden Rücken ist der Wechsel aus Anspannung und Entspannung, sowie ein ausgewogenes Verhältnis aus Ruhe und Aktivität. Haben Sie zum Beispiel einen Beruf, den Sie überwiegend im Sitzen ausführen, achten Sie darauf regelmäßig aufzustehen und die Sitzhaltung zu verändern.

Viele Beschwerden, wie Blinddarmentzündung, Nierekrankheiten, Blaseninfektionen, Beckeninfektionen, und Eierstockbeschwerden, unter anderen, können Ursahen für Schmerzen im Rücken sein. Eine normale Schwangerschaft kann ebenso Rückenschmerzen verursachen.


Darstellung der Wirbelsäule:


  • Die Wirbelsäule besteht aus 7 Halswirbeln.
  • Die Nerven im oberen und mittleren Teil der Halswirbel  bereichert die Atmung sowie die Gesichtsmuskulatur.
  • Die Nerven im unteren Teil der Halswirbelsäule versorgen Arme, Brust und Schultern.
  • Die Wirbelsäule besteht aus 12 Brustwirbeln.
  • Die Nerven der 5 Lendenwirbel sind für die Versorgung von Bauch und Unterleib zuständig.
  • Die Bandscheiben der Lendenwirbel tragen die schwerste Last. Ihre Aufgabe besteht darin das Körpergewicht abzupolstern.
  • Der Ischiasnerv strahlt bis ins Bein aus und besteht aus den Nervenwurzeln L4 bis S3.
  • Die 5 miteinander verbundenen Wirbel bilden das Kreuzbein.
  • Das Steißbein verbindet 2-3 Wirbel.




 

  • Rückenschmerzen sind im Laufe der Zeit zu einer Volkskrankheit herangereift.
  • Über 55 Prozent der Patienten erleiden immer wieder an Rückenbe- schwerden.
  • Die Ursachen für chronische Rückenschmerzen liegen entweder in den organischen oder auch in den  psychischen Umständen. In einigen Fällen spielt beides eine Rolle.

 


 
 
 




 

  Impressum